SEO, Design und Audits: Die Content Strategie Leseliste

Es gibt verschiedene Ansätze, an eine Content Strategie heranzugehen. Doch es gibt ein paar Werke, die ihr gelesen haben solltet, unabhängig davon, welchen Ansatz ihr wählt.

Mit diesem Artikel knüpfe ich an den Blogpost meiner Studienkollegin Melanie Wimmer an. In ihrem Artikel ‚Home Office mit Produktplatzierung‚ stellt sie fünf Werke vor, die man nicht nur als (angehender) Content Stratege gelesen haben sollte, sondern eigentlich in keinem Bücherregal fehlen dürfen, sofern man im Bereich Marketing oder PR tätig ist. Jeder, der Content produziert, kann von folgenden AutorInnen viel lernen:

  • Content Strategy for the Web von Kristina Halvorson & Melissa Rach
  • Content Strategy at Work von Margot Bloomstein
  • Content Design von Robert Weller & Ben Harmanus
  • Buyer Personas von Adele Revella
  • Information Architecture von Louis Rosenfeld, Peter Morville & Jorge Arango

Eine detaillierte Beschreibung der Werke sowie den Link dafür findet ihr in Melanie’s Blogpost und ich kann ihr zu dieser Auswahl wirklich nur applaudieren. Es ist schwer, aus den vielen großartigen Werken, die wir in den letzten zwei Jahren kennenlernen durften, eine Auswahl zu treffen, aber ich habe es gewagt und ergänze die oben angeführte Liste mit …

… die Content-Revolution im Unternehmen

Das Buch der deutschen Content Strategen Doris Eichmeier und Klaus Eck war das erste Buch, das ich rund um diese Thematik lesen durfte. Das Werk dreht sich nicht nur um die Disziplin an sich, sondern beschäftigt sich auch mit der „tatsächlichen Arbeitswelt“. Hier wird etwa beschrieben, wie man ein Unternehmen auf dem Weg zu optimierten Inhalten begleiten kann und wie es gelingt, die wichtigsten Stakeholder von der Notwendigkeit zu überzeugen.

Es gibt an dieser Stelle definitiv eine Kaufempfehlung von mir, am besten schlagt ihr gleich zu.

… Content Strategy: Connecting the dots between business, brand and benefits von Rahel Anne Bailie und Noz Urbina

Ich habe überlegt, dieses Werk auszulassen, da es für mich schon fast zu offensichtlich scheint, aber habe mich dann doch dagegen entschieden. Die AutorInnen sind beide Koryphäen auf dem Gebiet und bieten in dem Buch einen spannenden Einblick in die Disziplin. Falls ihr euch gerade fragt, ob das Werk das richtige für euch ist, dann kann ich euch die Entscheidung mit den Worten von Rahel und Noz abnehmen:

This book is meant for those who are being asked to do more with their content and who feel they have taken all the steps they can on their own. It’s for those who know they could do more with their content, but are struggling to figure out how to do so.It’s for those who know intuitively that content could contribute to their business, but can’t quite make the content goals mesh with their business goals. It’s for those managers who, because of outdated publishing practices, are prevented from making the power of content work for them. It’s for those who want to save money on publication and redirect their investments to places that where they will make a difference.

Rahel Anne Bailie und Noz Urbina

Den Link zum Meisterwerk gibt es hier.

… Understanding SEO von Franz Enzenhofer

In den vergangenen Jahren habe ich mich wirklich intensiv mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung auseinandergesetzt. Dazu gibt es viele Bücher, unzählige Artikel und einige 100.000 Online-Ratgeber, welche teilweise auch veraltete Methoden oder falsche Ansätze präsentieren. Es ist definitiv nicht einfach, in dem Dschungel an Informationen zum Thema SEO eine vertrauenswürdige Quelle gefunden. Daher kann ich an dieser Stelle jedem das Werk von Franz Enzenhofer ans Herz legen, da er wirklich einen wundbaren Einblick in die Materie gibt.

Hier findet ihr das Buch.

… Mapping Experiences von James Kalbach

In der Content Strategie geht es oftmals darum, komplexe, nicht unmittelbare greifbare Dinge zu visualisieren, damit man auch jene KollegInnen an Bord holen kann, die nicht direkt in die Content Produktion involviert sind. Doch nicht nur das, oftmals ist es auf diesem Wege zur finalen Content Strategie einfach wichtig, gewisse Wege aufzuzeigen, um diese im Kopf zu behalten. Aus diesem Grund darf ich euch ganz dringend raten, euch das Buch Mapping Experiences von James Kalbach zu kaufen und ich garantiere euch: ihr wollt es nicht mehr aus der Hand legen. Von der Customer Journey Map, über Mental Model Diagrams bis hin zu Ecosystem Models – das Buch beinhaltet nicht nur eine tolle Anleitung hinsichtlich der grafischen Aufbereitung, sondern versorgt die LeserInnen auch mit genügend Hintergrundwissen.

Bestellt das Buch direkt hier und schon bald werden auch die weniger kreativen Personen unter euch zu wahren Künstlern.

… Content Audits and Inventories von Paula Ladenburg Land

Meine Leseempfehlungen schließe ich mit einem Thema, das vielleicht nicht so spannend ist, wie die Visualisierungen in Mapping Experiences, dafür umso bedeutsamer. Es beschäftigt sich mit Content Audits – eine Methode, an der wirklich niemand auf dem Weg zur Content Strategie vorbei kommt. Und selbst dann, wenn gar keine Content Strategie entstehen soll, eigenen sich Content Audits und Inventories dazu, das eigene Inventar upzudaten. Paula Landenburg Land führt die LeserInnen in ihrem Werk wunderbar an das Thema heran und lässt dabei keine Fragen offen. Obwohl es ein vermeidlich trockenes Thema ist, ist es der Autorin gelungen, ein wirklich lesenswertes und spannendes Buch zu veröffentlichen.

Direkt hier könnt ihr euch selbst davon überzeugen.

Ich hoffe, meine Leseliste kann euch überzeugen und freue mich natürlich jederzeit über Empfehlungen und Rezensionen eurerseits. Wie wir ja alle wissen, haben wir diesen Sommer vermutlich mehr Zeit zu lesen, als uns lieb ist – also nur her mit der guten Lektüre!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s